Verlegung 4. Campus Arbeitsrecht

Neuer Termin: 10. September 2020

Aufgrund des erhöhten Gesundheitsrisikos wegen des Corona-Virus haben wir uns entschieden, den 4. Campus Arbeitsrecht am 26. März zu verlegen. Der Kongress findet nun am Donnerstag, den 10. September 2020 statt.

Wir bedauern diese Entscheidung, insbesondere weil der „Campus“ sich in seinem bisherigen Turnus bewährt hat und als arbeitnehmernahe Diskussionsplattform für Wissenschaftlerinnen und Praktikerinnen im Bereich des Arbeits- und Sozialrecht einen festen Platz hat.

Der „Campus Arbeitsrecht“ wird sich mit dem Thema „Mitbestimmung und Tarifbindung stärken“ beschäftigen. Über die Möglichkeit, sich hierzu anzumelden, werden wir demnächst informieren.

Alle Kongressteilnehmerinnen und Kongressteilnehmer, die sich zum Kongress schon angemeldet haben, werden wir mit einer separaten E-Mail kontaktieren.

Campus Arbeitsrecht 2020

Willkommen zum „Campus Arbeitsrecht“ 2020. Am 10. September 2020 öffnen wir in Frankfurt am Main wieder den Blick in die Praxis des Arbeitsrechts.

Für den nunmehr bereits 4. „Campus Arbeitsrecht“ haben wir ein vermeintlich eher politisches Thema auf die Agenda gesetzt. Hinter „Mitbestimmung und Tarifbindung stärken“ steckt weit mehr als Gewerkschaftspolitik. Denn schließlich werden die Arbeitgeber nicht müde, an den unterschiedlichen Ecken der gewerkschaftlichen Bastion den Bohrer anzusetzen. Auflösung von Konzernstrukturen, Internationalisierung und Globalisierung sind keine voneinander losgelösten Entwicklungen, vielmehr berühren sie in bedeutsamem Maße unsere Errungenschaften.

Wir wollen beim „Campus Arbeitsrecht“ daher die Scheinwerfer auf die aktuellen aber auch die zukünftigen Herausforderungen bei diesem wichtigen Thema richten.

Unsere Kongress-Information gibt es gedruckt und zum Herunterladen. Darin finden Sie neben dem Programm alle Experten auf einen Blick.

Der 4. Campus Arbeitsrecht zeigt, dass sich die Veranstaltung etabliert hat und weiterhin großen Zuspruch in der Fachwelt findet. Die Praxis des Arbeitsrechts braucht ein Sprachrohr, damit die Entwicklung des Arbeitsrechts in Deutschland sich nicht nur weiterentwickelt, sondern auch die Belange und der Schutz der Arbeitnehmer Niederschlag in der Gesetzesentwicklung finden. Rechtsschutz für Arbeitnehmer und Mitbestimmung sind letztlich genauso Säulen des erfolgreichen volkswirtschaftlichen Wachstums wie irgendein Index zum Wirtschaftswachstum oder eine Steigerung des Bruttosozialprodukts.