dgb-logo
Campus Arbeitsrecht

Frankfurter Cluster

Unter der Bezeichnung Frankfurter Cluster haben sich gewerkschaftliche und arbeitenehmernahe Einrichtungen gesammelt, deren Ziel es ist, die Entwicklung des Arbeitsrechts in Deutschland mitzugestalten.

Der gewerkschaftliche Rechtsschutz ist vertreten durch die DGB Rechtschutz GmbH. Mit ihren über 700 Mitarbeitern vertritt sie bundesweit die Interessen von Arbeitnehmern und Betriebsräten. Ein derart großes Expertenwissen in der Breite sowie zugleich in der Tiefe des deutschen Arbeits- und Sozialrechts ist einmalig.

Das HSI betreibt arbeits- und sozialrechtliche Forschung und leistet einen aktiven Beitrag zu den rechtspolitischen Debatten rund um Fragen des Arbeits- und Sozialrechts. Im Rahmen vielfältiger Veranstaltungen werden aktuelle Themen aufgegriffen, die für Arbeitnehmer, Gewerkschaften sowie Betriebs- und Personalräte wichtig sind.
 
Die Europäische Akademie der Arbeit (EAdA) in der Universität Frankfurt bietet ein einmaliges Studienangebot für engagierte VertreterInnen von Arbeitnehmerinteressen in den Bereichen Gesellschaft, Recht, Sozialpolitik und Wirtschaft. Zur EAdA gehört das Kompetenzzentrum für Beschäftigtendatenschutz – kfb.
 
Der Bund-Verlag ist die erste Adresse, wenn es um Fachwissen für die Vertretung von Arbeitnehmerinteressen geht. Seine Publikationen sind Programm: Standardwerke im Arbeits- und Sozialrecht, Klassiker der Betriebsratsliteratur, Zeitschriften, Online-Module und Portale für engagierte Leserinnen und Leser.

 »Arbeit und Recht« (AuR) ist die arbeitnehmerorientierte juristische Fachzeitschrift mit einer 60-jährigen Tradition und gewissermaßen die Schnittstelle zwischen Arbeitsrechtspraxis und Wissenschaft. Sie informiert umfassend über den aktuellen Stand relevanter arbeitsrechtlicher Auseinandersetzungen in Deutschland und Europa.