dgb-logo
Campus Arbeitsrecht

Campus Arbeitsrecht - Kollektivität als Stärke

Die Entwicklung des Arbeitsrechts in Deutschland aktiv mitgestalten.

Unter dem Titel „Arbeitsrecht für die Praxis gestalten“ trafen sich am Weltfrauentag, dem 8. März 2018, auf Einladung der DGB Rechtsschutz GmbH und des Frankfurter Clusters Teilnehmer aus Theorie und Praxis zum dritten Campus Arbeitsrecht in Frankfurt. Mehr Informationen zu dem Campus finden Sie hier.

Prof. Dr. Daniel Ulber, Universität Halle-Wittenberg, und Waldemar Reinfelder, Richter am Bundesarbeitsgericht, referierten unter der Moderation von Dr. Johannes Heuschmid, Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht, und Dorothee Müller-Wenner, Redakteurin der Zeitschrift Arbeit und Recht, über das Thema Arbeitszeit in seinen vielfältigen Facetten. Mehr Informationen finden Sie hier.

Ziel des Bundesteilhabegesetzes ist die Inklusion behinderter Menschen in die Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt. Anknüpfungspunkt ist nicht mehr der einzelne Mensch mit einem besonderen Förder- und Hilfebedarf. Es ist vielmehr die Gesellschaft, die sich so gestalten muss, dass möglichst alle ihre Mitglieder weitestgehend die Möglichkeit zur Teilhabe haben. Mehr Informationen finden Sie hier.

Betriebsräte vertreten in der Regel einen Betrieb. Moderne Technologien und Produktionsweisen fordern neue Organisationsformen und stellen Betriebsräte vor neue Herausforderungen: Wer gehört heutzutage zu einem Betrieb? Weitere Informationen finden Sie hier.

Beim diesjährigen Campus Arbeitsrecht verteilten sich die Besucher*innen nach der Eröffnung und dem Referat der Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts auf vier Foren. Eines davon beschäftigte sich mit dem Thema „Prekäre Beschäftigung in 2018“. Mehr dazu lesen Sie hier.

Hier geht’s zu den Fotos des 3. Kongresses zum Campus Arbeitsrecht am 08. März 2018 in der Frankfurter Goethe-Universität. Direkt zur Bildergalerie hier.

Aktuell

23.01.2019 - Urteil

Krankenkasse darf Fotos nicht auf Vorrat speichern

BSG: Krankenkassen dürfen Lichtbilder der Versicherten nur solange speichern, bis die Gesundheitskarte ausgestellt ist.

Die dauerhafte Speicherung von Bildern der Versicherten ist für die Ausstellung der elektronischen Gesundheitskarte nicht erforderlich. Copyright by momius/fotolia
22.01.2019 - Urteil

BEM ist nicht nur einmal im Jahr

Arbeitgeber müssen bei jeder Arbeitsunfähigkeit eines Arbeitnehmers, die länger als sechs Wochen andauert, ein BEM durchführen.

Die Pflicht, ein BEM anzubieten, ist nicht zeitlich beschränkt. Wenn nötig, muss es der Arbeitgeber mehrmals im Jahr anbieten. Copyright by Elnur/fotolia
21.01.2019 - Artikel

Hubertus Heil und die Wilde 13

Ein 13. Sozialgesetzbuch soll es nach dem Willen des Ministers nicht geben, stattdessen folgt auf 12 unmittelbar die 14.

Die 13 gilt allgemein als Unglückszahl, der Bundesarbeitsminister möchte sie deshalb nicht für ein Gesetz verwenden. Copyright by melosine1302/fotolia
20.01.2019 - Urteil

Das Weisungsrecht des Arbeitgebers hat Grenzen

Das Weisungsrecht des Arbeitgebers berechtigt nicht, den Arbeitnehmer nur noch zu Hause arbeiten zu lassen.

Tätigkeit im „Home-Office“ kann nicht angewiesen werden. Copyright by baranq/fotolia
19.01.2019 - Artikel

1919: Endlich dürfen auch Frauen wählen!

Bei der Wahl zur verfassunggebenden Nationalversammlung vom 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland zum ersten Mal wählen und gewählt werden.

1919: 90% aller wahlberechtigten Frauen gehen zur Wahl! Copyright by irina_levitskaya/adobestock
18.01.2019 - Urteil

Wohnen und Arbeiten in unterschiedlichen europäischen Ländern

Wohnen und arbeiten in unterschiedlichen europäischen Ländern

Die DGB Rechtsschutz GmbH hilft, den Horizont zu erweitern. Copyright by Julien Eichinger/fotolia und EU Kommission Eures